Neues von der Big-Band

Am 19. Dezember 2008 spielte ich im Palais am Fürstenwall Magdeburg, Sitz des Ministerpräsidenten unseres Landes, mein erstes Konzert mit der Big Band des Konservatoriums.
Durch einen regelrechten „Überschuss an Gitarristen“, die die Konzerte unter sich aufteilen, musste ich eine ganze Weile auf den Moment warten, wo ich das erste mal außerhalb der Proben zum Zuge kam. Es handelte sich hierbei um ein Benefizkonzert, dessen Erlös Kindern sozial schwacher Familien zugute kam. Eingenommen wurden über 900 Euro, von denen die Kinder ein paar Tage Urlaub machen konnten. Außerdem konnte von der Spende, welche dem Förderverein des Konservatoriums für unseren Auftritt überwiesen wurde, das schon traditionelle, jährliche Probelager finanziert werden. Das fand dann auch vom 9.-11.1. 2009 statt.
Angereist mit Thilo Hinkfoot, dem Leiter der Blechblas-sektion unserer Big Band, Konrad Brettschneider (alto sax) und meiner FsJ-Kollegin Daniela Gerstmann (alto- sax) traf ich in Bertingen, einem kleinen Dorf an der Elbe, ein. Nachdem wir dort unsere gemütlichen Bungalows bezogen hatten, bauten wir unsere Instrumente und die Gesangsanlage im großen Saal  auf, es wurden neue Noten verteilt und es gab eine erste Anspielprobe.
Die gute Stimmung bei der Probe sollte auch beim anschließenden Abendbrot, einem Bier und etlichen Skatrunden danach nicht
abflauen. Sehr wohl jedoch am nächsten morgen beim Frühstück, bei dem vielen der Abend noch in den Knochen steckte. : )
Trotzdem wurde den ganzen Tag sehr intensiv geprobt, sodass am Abend die Setlist für das anstehende Konzert am Sonntag feststand. Diese enthielt sowohl Titel aus unserem alten Programm (in erster Linie lateinamerikanische Musik) als auch etliche neue, zum Beispiel „What Is Hipp“ von „Tower of Power“, der mir besonders gut gefiel. Am Sonntagvormittag gab es noch eine Durchlaufprobe, nach der jeder Zeit hatte, um entweder Schlaf nachzuholen, sich individuell auf das Konzert vorzubereiten oder seinen Bungalow wieder für die Übergabe herzurichten. Um 15:00 Uhr dann das ersehnte Konzert, welches restlos ausverkauft war. Ein rundum gelungenes Wochenende, das ich mit so vielen tollen Musikern (und gleichzeitig Freunden) und natürlich auch mit dem Leiter der Big Band - Mohi Buschendorf - , ohne den dieses Wochenende nie möglich gewesen wäre, teilen durfte.

Philipp Wiechert (FsJler im Thiem20)